Merkel hat Europa zugrunde gerichtet

••• In einem Kommentar der britischen Nachrichtenseite „The Telegraph“ wettert der britische Finanzjournalist Matthew Lynn aktuell mit Teils scharfen Thesen gegen die Kanzlerin. Sie habe Europa zugrunde gerichtet – und müsse schnellstmöglich verschwinden, argumentiert der Autor.

In den Nachkriegsjahren habe Deutschland ausschließlich kluge Köpfe an der Macht gehabt – „bis Merkel kam“, meint er.

„Europas Wirtschaft wird es besser gehen, wenn sie weg ist“

Zum ganzen Artikel geht es hier:

https://m.huffingtonpost.de/2016/03/17/europa-merkel-finanzen_n_9485430.html

Schon das Magazin „Foreign Policy“ schrieb 2017: „Merkel absorbiere Ideen – und schwiege zu wichtigen Themen. Durch das Aussitzen von Problemen und ein nicht Zulassen anderer Meinungen schade sie der Demokratie.

Und die FAZ veröffentlichte M 17.07.2017 einen Bericht von James Kirchick. „Doch egal, wie stark sie (Merkel) die Werte des Westens – Pluralismus, Offenheit, Demokratie – auch verkörpern mag: Angela Merkel führt ein Land, das in keiner Weise in der Lage ist, diese Werte auf der Weltbühne zu verteidigen, und schon gar nicht im gleichen Maße wie die Vereinigten Staaten.“

http://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/warum-deutschland-freie-welt-im-westen-nicht-anfuehren-kann-15109703.html

Frau Merkel hat uns Zwiespalt, Hass und Ungerechtigkeit gebracht. Dazu mehr unter:

Das System Merkel & Co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.